Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Roadmap Wissensmanagement



Mit der folgenden Roadmap gelingt es Ihnen (wenn Sie möchten, zusammen mit uns),

  • Ihr Wissensmanagement mit den strategischen Unternehmenszielen zu verbinden,
  • Unterstützung von Mitgliedern Ihrer Geschäftsleitung zu erhalten,
  • Erfolgreiche Wissensmanagement Lösungen zu implementieren, und
  • Mitarbeiter, Kollegen, Prozesse und Technologien effektiv einzubinden.


Gehen Sie in folgender Reihenfolge vor:

  • Anfangen,
  • Strategie entwickeln,
  • Initiativen entwerfen und starten,
  • Verbreiten und unterstützen,
  • Institutionalisieren.

Anfangen

Wenn eine oder mehrere der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft, sind Sie bereit für Stufe eins.

  • WISSENSMANAGEMENT ist als Thema für Ihr Unternehmen in das Bewusstsein Ihrer Organisation geraten
  • Wenigstens einige Mitarbeiter Ihres Unternehmens sind sich der Vorteile von WISSENSMANAGEMENT für Ihre Organisation bewusst geworden
  • Sie oder andere Mitarbeiter haben bei Veranstaltungen oder Seminaren gelernt, was WISSENSMANAGEMENT bedeutet
  • Ihr Unternehmen hat eine Vision für den Einsatz von WISSENSMANAGEMENT verabschiedet

Das sollten Sie tun

  • Ein Konzept über die Vorteile von WISSENSMANAGEMENT in Ihrem Unternehmen für andere Mitarbeiter erstellen
  • Mitstreiter suchen
  • Einsatzmöglichkeiten für WISSENSMANAGEMENT suchen
  • Das Internet für eine Recherche benutzen, um Werkzeuge ausfindig zu machen und eine ausgewogene Sicht des WISSENSMANAGEMENT erstellen

Das sollten Sie berücksichtigen

  • Ereignisse aus Ihrer Unternehmenskultur und –geschichte, die dazu führen können, dass WISSENSMANAGEMENT behindert wird
  • Versuchen Sie nicht, einen unternehmensweiten Einsatz zu planen, ohne vorher erfolgreiche Pilotprojekte umgesetzt zu haben
  • Versuchen Sie nicht, ein hohes Projektbudget bewilligt zu bekommen, ohne zuvor eine klare Aussage zum Nutzen abgeben zu können

 

BEACHTE: Befähiger für das WISSENSMANAGEMENT

Wissensmanagement ist auf keinen Fall ein rein technisches Thema, auch wenn die Informationstechnologie natürlich eine bedeutende Rolle spielt. Im Rahmen einer im Jahr 2001 durchgeführten, europaweiten Befragung von Unternehmen wurden folgende Antworten gegeben (Mehrfachnennungen waren möglich):

Wissensmanagement besteht aus folgenden Anteilen:

  • 47% Unternehmenskultur
  • 30% Strukturen und Prozesse
  • 28% Informationstechnologie
  • 28% Fähigkeiten und Motivation
  • 27% Managementunterstützung

BEACHTE: Wissensarten

Wissen tritt in den beiden Arten implizites und explizites Wissen auf.
Implizit bedeutet, dass dieses Wissen in den Köpfen von Personen existiert, aus der Erfahrung und Intuition resultiert, und damit nicht einfach auf andere übertragbar ist.

Explizit bedeutet, dass es in Dokumenten gespeichert ist (in vielen Fällen deswegen, weil es iim Gegensatz zu implizitem Wissen einfach gespeichert werden konnte), leicht mit Worten beschrieben werden kann und damit einfach auf andere übertragbar ist.



NonakaTakeuchi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Erfahrungen geteilt werden, in dem der Lernende zuhört, zuschaut und nachmacht, geht implizites Wissen in implizites Wissen über. Diesen Vorgang nennt man Sozialisation.

Wenn Erfahrungen dokumentiert werden, geht implizites Wissen in explizites Wissen über. Diesen Vorgang nennt man Artikulation. Dabei kommen oft Modelle, Vergleiche, oder analogien zum Einsatz.

Wenn Lehrbuchwissen verinnerlicht wird, geht explizites Wissen in implizites Wissen über. Diesen Vorgang nennt man Internalisierung.

Wenn Wissen aus unterschiedlichen Dokumenten zusammengetragen und zu einem gemeinsamen Ganzen verbunden wird, geht explizites Wissen in explizites Wissen über. Diesen Vorgang nennt man Kombination.

(Nonaka, Takeuchi, Die Organisation des Wissens, 1997)

BEACHTE: Wissenstreppe

Der Weg zum Wissen wird oft als Wissenstreppe beschrieben.
Daten sind nicht gleichbedeutend mit Wissen, und Zeichen sind noch nicht einmal Daten. Jeder, der Douglas Adams gelesen hat, weiß, dass die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Universums "42" lautet. Was was bedeutet 42?

42 Cent sind nicht viel Geld, 42 Grad Celsius aber eine lebensbedrohend hohe Körpertemperatur für Menschen.

Wissenstreppe